Artikelsuche Informationen
Sie sind hier: / Informationen über Propolis

Informationen über Propolis

In mühevoller Arbeit haben wir für Sie eine Mappe mit Informationen über Propolis und damit in Verbindung stehend unseren Propolisprodukten erarbeitet. Die Mappe umfasst Informationen von Arznei-Chemiekern sowie Studien der Uni Turin zur Wirkweise von Propolis und den darin enthaltenen Stoffen. Sie können sie exclusiv hier downloaden

Hier klicken

Unter den natürlichen Produkten mit wohltuender Wirkung nimmt Propolis einen wichtigen Platz ein.

Das Wort PROPOLIS stammt aus dem Griechischen. Es setzt sich aus dem Wort PRO (vor) und POLIS (Stadt) zusammen und bedeutet soviel wie "Verteidigungsanlage vor einer Stadt". Das Bienenkittharz: "Propolis" ist das wirksamste natürliche Antibiotikum, auf das der Mensch je gestoßen ist, und erstaunlicherweise erfolgte diese erste Entdeckung wahrscheinlich bereits vor mehr als 4000 Jahren. (Mumifizierung der ägyptischen Mumien)

Propolis ist eine wachsartige, balsamähnliche, harzige Masse, die Blatt- und Blütenknospen schützt und vor dem Austrocknen bewahrt. Es besteht im wesentlichen aus Harzen, Wachsen, bis zu 70 ätherischen Ölen und unlöslichen Bestandteilen und enthält unter anderem Gerbstoffe, Aldehyde, aromatische Substanzen, Terpen, Flavonoide (z.B. Galangin), Benzolsäure und Ferulasäure. Außerdem enthält es wertvolle Spurenelemente (z.B. Zink und Eisen) und Vitamine (z.B. Vitamin B und E). Propolis kann durch Abschaben bzw. Abkratzen der Wände und eigens dafür geschaffenen Propolisgittern innerhalb des Bienenstocks gewonnen werden.

Die seit 4000 Jahren bekannten vielfältigen Eigenschaften von Propolis sind:

• Antibiotische Wirkung (natürliches Antibiotikum)
• Krampfstillend (vor allem bei Bronchial Asthma)
• Verbesserung der Darmbewegungen (Peristaltik)
• Antidepressive Wirkung
• Verbesserung der Aufnahme von Vitamin C
• Verbesserung der Aufnahme von Kalzium
• Nachlassen von Krämpfen durch Unterbinden des toxischen Effektes der Milchsäure
• Entzündungshemmend in Gelenken
• Desinfizierende Wirkung
• Eliminieren von Darmwürmern
• Beschleunigt und verbessert (wissenschaftlich bestätigt) die Wundheilung bei
Bindegewebe Schleimhaut und Knochenepithelien.

Unter Verwendung des Propolisverdampfers kann Propolis dazu verwendet werden, Mikroorganismen (Bakterien, Viren, schädliche Keime und Pilze) aus der Umwelt zu eliminieren. 


Die Darreichungsformen waren bisher:

• Alkoholische Lösung
• Kapseln zum Schlucken
• Creme zum Auftragen auf die Haut
• Zahnpasta
• Mundwasser
• Öl-Lösung
• Zäpfchen gegen Hämorrhoiden


Geschichte von Propolis

Die Menschen kennen Propolis zwar noch nicht so lange wie den Honig, aber wussten bereits mehrere Jahrtausende vor unserer Zeit, von seiner konservierenden Wirkung.
Schon die Priester des alten Ägyptens haben es zum Einbalsamieren ihrer Mumien genutzt oder gebrauchten es in großen Mengen für chemische Zwecke. Auch die Griechen und die Römer kannten Propolis.
Einen weiteren Nachweis über Propolis aus der Zeit des Altertums liefert der berühmte griechische Philosoph Aristoteles.
Er hatte sich einen durchsichtige Bienenstock gebaut, um das Leben eines Bienenstaates eingehend zu studieren. Doch wollten die Bienen nach seiner Aussage ihre Geheimnisse nicht enthüllen und bedeckten die durchsichtige Wand des Stocks mit einer dunkelfarbigen Substanz, wahrscheinlich Propolis.
Auch in Persien und bei den Inkas wurde Propolis genutzt, ebenso wird Propolis in medizinischen Schriften Georgiens aus dem 12. Jahrhundert erwähnt.
Als Höhepunkt der Anwendung von Propolis kann sicherlich der Burenkrieg in Südafrika bezeichnet werden, bei dem um 1900 Propolis wegen seiner hochwirksamen desinfizierenden und wundverschließenden Eigenschaften verwendet wurde. Es zeigte sich, dass nur die Verwundeten überlebten, die mit Propolislösung versorgt wurden.
Sicher ist auch, dass später die italienischen Geigenbauer durch Propolislack ihren Instrumenten Spannung, Festigkeit und eine schöne dunkle Farbe geben konnten.
Propolis war aber vor allem als keimhemmendes und abtötendes Heilmittel bekannt und wurde von den alten Griechen über Napoleon bis hin zu den Russen im 2. Weltkrieg bei Kriegsverletzungen als Wundheilmittel verwendet.
Heute wird Propolis von verschiedenen Wissenschaftlern wiederentdeckt, nachdem es eine lange Zeit vergessen war.


Medizinische Erkentnisse

Untersuchungen bei der USSL 5 von Collegno (Turin), jetzt ASL 5, im Schulmilieu, haben gezeigt, dass beim Einsatz des Propolisverdampfers, innerhalb von 3 Tagen bei Anwendung von fünf Geräten in einem Raum, die mittlere mikrobische Belastung um 71,3% reduziert werden konnte. Es wurden Analysen der flüchtigen Teile des Propolis nach der stufenweisen Fixierung durchgeführt. Die Kapseln, die das von den Bienen gesammelte Harz enthalten, sind mit der Verwendung des Propolisverdampfers und der Erwärmungsschwankung zwischen 65 und 120 °C analysiert worden. Bei der Untersuchung hat sich die Qualität der Propolisverdampfung bewährt.

Eine Untersuchung wurde im Jahr 1999 in einer Kinderkrippe in Mailand durchgeführt, um nicht nur die Wirksamkeit der flüchtigen Teile von Propolis in der Umwelt (also die Vorsorge betreffend der Atemwegserkrankungen), sondern auch dessen Verträglichkeit in einer Kindergemeinschaft zu ermitteln. Inzwischen wird dies auch in bayrischen Kindergärten praktiziert (Fraasdorf - Oberbayern).

METHODEN UND RESULTATE DER ANALYSE
In einer Aufteilung von 3 Gruppen, wurden fünf Geräte in den größten Spielräumen für Säuglinge und entwöhnte Kinder aufgestellt. Die Geräte waren den ganzen Tag angeschalten. Die Erzieherinnen wurden über die Vorteile des verdunsteten Propolis informiert, aber auch über mögliche Symptome von Allergien oder Unverträglichkeiten. Man muss bedenken, dass etwa eins von drei Kindern an einer Allergie leidet, die besonders in großen Städten auftreten, und dass es Fälle von Sensibilisierung bei Anwendung von Propolis in Arzneien für den äußerlichen Gebrauch festgestellt wurden.
Während dieser Studie, die drei Monate dauerte (von Januar bis März), wurde die Häfugkeit der Abwesenheit der Kinder registriert, und dann mit derselben Periode im Vorjahr verglichen. Ein deutlicher Rückgang der Fehlzeiten konnte beobachtet werden.


Flüchtige Teile

Um die flüchtigen Teile des reinen Propolis zu nutzen, benötigt man einen besonderen Apparat. Durch das Erwärmen des Propolis entweichen die bis zu 70 ätherischen Öle die darin enthalten sind, welche durch Einatmen eine wohltuende Wirkung haben.

Nach langer Zeit, in der man Propolis in Alkohol- und Wasserlösung sehr positiv eingesetzt hatte, wurde von Luigi Fabretto, aufgrund technischer und wissenschaftlicher Erkenntnisse, ein elektrisches und computergesteuertes Gerät entwickelt, welches praktisch alle volatilen Eigenschaften des Propolis den Menschen, Tieren und Pflanzen zugute kommen lässt:
den Propolisverdampfer!

Man kann die flüchtigen Teile des Propolis bei Sonnenschein im Wald riechen.
Dies sind die flüchtigen Teile von Propolis.

Dank des Propolisverdampfers, ist es heute möglich, diese Bedingungen zu jeder beliebigen Zeit und an jedem Ort zu reproduzieren, mit der Folge, dass man sich ähnlich wie in einem Pinienwald fühlt, da dort witterungsbedingt ein hoher Anteil an Propolis in der Luft ist.